warning icon

Energiespardetektive

Um das Thema Energiesparen für alle Kinder unserer Schule kindgerecht zu gestalten, haben wir seit Oktober viele fleißige Energiespardetektive in unseren Klassen. Durch die Energiedetektive wollen wir den Kindern einen sparsamen Umgang mit Energie und Ressourcen beibringen und das Energiesparen in unserer Schule aktiv gestalten.
Die Energiespardetektive achten auf ein energiesparendes Verhalten in den Klassen und informieren ihre MitschülerInnen über Möglichkeit rund um das Thema Energiesparen.
Jeden ersten Montag im Monat treffen sich die Energiedetektive um sich über ihre Erfahrungen in den einzelnen Klassen auszutauschen. Sie planen Aktionen rund um das Thema Energiesparen und gestalten Tipps und Ratschläge für ihre Klassenkameraden.

Ausflug der Energiespardetektive in den Gruga Park

Besuch der Schule Natur im Gruga Park Essen
Am 12. März besuchten unsere Energiedetektive, auf Einladung von Frau Seifert, die Schule Natur im Gruga Park in Essen.
An diesem Tage hatten die Energiedetektive die Möglichkeit, viele verschiedene Aspekte rund um das Thema Energie innerhalb eines Energieparcours zu erleben und experimentell zu erfahren.
Den Energieparcours durchliefen unsere Energiedetektive in jahrgangsgemischten Gruppen.

Station 1
Diese Station stand ganz im Zeichen der fossilen Rohstoffe. Wie entsteht eigentlich Kohle und wie fühlt sie sich an? All diese Fragen konnten hier spielerisch geklärt werden. Anschließend puzzelten die Kinder noch ein Kraftwerkpuzzle zusammen und lernten so die Arbeitsschritte in einem Kraftwerk kennen.


Station 2
Hier stand der Energieträger Erdöl, aus dem viele Produkte des täglichen Lebens hergestellt werden, im Mittelpunkt. Die Kinder lernten, dass es sich dabei um einen endlichen Rohstoff handelt, der uns Menschen nicht immer zur Verfügung stehen wird. Bei einem Produkte-Memory überlegten die Kinder, welche alternativen Produkte und Rohstoffe es gibt.


Station 3
Bei dieser Station kamen unsere Energiedetektive ganz schön außer Atmen, denn hier sollten kleine LED-Lämpchen durch Windkraft zum Leuchten gebracht werden.


Station 4
Die Kartoffelbatterie lud an dieser Station dazu ein, einen geschlossenen Stromkreis kennenzulernen. Dabei wurde ihre Energieleistung mit der Energieleistung einer richtigen Batterie durch Messversuche verglichen.


Station 5
An dieser Station arbeiteten die Energiedetektive an einer kleinen Solarwerkstatt und sollten „Sonnenernergie“ in elektrische Energie umwandeln. Sie haben überlegt, was in einer Solaranlage passiert und wozu Sonnenenergie heute genutzt wird.


Station 6
An dieser Station mussten unsere Detektive zeigen, wie viel Kraft zu aufbauen können, den mit dem Energiefahrrad wurde ihre Bewegungsenergie in elektrischen Strom umgewandelt.


Station 7
An der letzten Station wurde das Thema Energie aus der Perspektive menschlichen Lebens betrachten. Die Kinder überlegten, für welche Tätigkeiten man eigentlich Energie braucht und woher die Energie die wir verbrauchen kommt. Der Energiegehalt verschiedener Getränke wurde an dieser Station ebenfalls verglichen und brachte so einige spannende Ergebnisse hervor.


KLIMASCHUTZ lohnt sich!

Unsere Astrid-Lindgren-Schule hat für ihren aktiven Beitrag zum Klimaschutz  
am bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerb 2018 vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit eine Urkunde erhalten.
Wir danken unseren Energiespardetektiven für ihr tolles Engagement!
 

Das sind unsere ENERGIESPARDETEKTIVE im Schuljahr 2017/18

Die aktuellen Energiedetektive heißen:
Klasse 1a: Omar und Eda
Klasse 1b: Elias und Marie,
Klasse 2a: Nuria und Amelie
Klasse 2b: Freja und Max
Klasse 3a: Valentina und Finnley
Klasse 3b: Chayenne und Louis
Klasse 4a: Aviva und Gina
Klasse 4b: Greta und Vito

Aktionen der Energiemeister!

1. Wie können wir Energie sparen?

2. Wir wollen Schule der Zukunft werden!

3.„Wasser ist Leben“- Warum lohnt es sich Wasser zu sparen?
 
4. Energiespardetektive- Projekt der Verbraucherzentrale

5. Projekttag „Strom und Energie“ 
 
 6. Unsere Bewerbung bei der Aktion „Von klein auf Bildung“ 

Ausblick auf unsere nächste Aktion

Wer gut lernen will, braucht gute Luft! Unter diesem Motto startet nach den Osterferien ein schulinterner Wettbewerb zum Umgang mit dem richtigen Lüften der Klassenräume.